Komplettangebot Luft

Vorbeugen gegen Erkältungs­krankheiten

Natürlich ist Vorbeugen besser als Heilen, daher einige Tipps zur Vermeidung von Erkältungs­krankheiten:

1. Tipp: Abstand halten

Die meisten Virenarten werden durch Hautkontakt, nicht durch die Atemluft, übertragen. In Erkältungszeiten deshalb Händeschütteln möglichst vermeiden und häufiger die Hände waschen.

Ein Mann pflückt eine Zitrone

2. Tipp: Steigern Sie Ihre Vitamin-Zufuhr

In den nasskalten Monaten sollte man deutlich mehr Vitamine zu sich nehmen, um die Abwehr zu steigern. Am besten geschieht dieses im Rahmen einer ausgewogenen, obst- und gemüsehaltigen Vollkost, die dem Körper auch wertvolle Flavonoide und Mineralstoffe zuführt.

3. Tipp: Sorgen Sie für ausreichende Bewegung

Gehen Sie mehrfach in der Woche spazieren, auch bei Regen, und treiben Sie Sport an der frischen Luft. Besonders bei Nässe und Kälte auf gute Kleidung achten, die sie warm und trocken hält. Motto: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!

4. Tipp: Ausgeglichen leben

Verzichten Sie auf das Rauchen und gehen Sie bewusst mit Genussmitteln um! Außerdem wichtig: Den Alltags-Stress auf ein gesundes Maß zu reduzieren und für ausreichend Schlaf zu sorgen. Die Regenerationszeit für Körper und Geist stärkt enorm Ihre Abwehrkräfte!

5. Tipp: Verbessern Sie das Raumklima

Intensives Stosslüften tauscht verbrauchte, keimbelastete Atemluft in Wohnräumen aus und erneuert den Sauerstoff. Bitte nur angemessen Heizen, denn trockene Heizungsluft macht die Schleimhäute der oberen Atemwege besonders anfällig für Infekte. Daher auch für ausreichende Befeuchtung trockener Raumluft sorgen, das vermeidet Reizungen der Atemwege. Und: Sorgen Sie dafür, dass ihre Atemluft auch am Arbeitsplatz rauchfrei ist!

6. Tipp: Regelmäßig wechselduschen und Sauna

Das "Wechselbad der Gefühle" am Morgen härtet ebenso ab wie der wöchentliche Gang in die Sauna; durch den raschen Temperaturwechsel wird die Haut besser durchblutet und der Kreislauf in Schwung gebracht. Wer sich vor kaltem Wasser scheut, sollte sich langsam durch lauwarmes Abduschen an die Kälte gewöhnen.

7. Tipp: Beim "Anflug" einer Erkältungskrankheit

Beginnen Sie sofort mit einer Hochdosis Vitamin C in Form von frisch gepressten Orangen- / Zitronensäften, halten Sie Brust und Hals warm (Rollkragenpullover- oder Schal) und inhalieren Sie zwei- bis dreimal täglich für 15 bis 20 Minuten warme Dämpfe. Das pflegt und beruhigt die Schleimhaut ungemein und tut wohl. Auch Immunstimulantien können helfen (Umckaloabo®, Esberitox®). Und: Gönnen Sie sich einen der potentesten Immunstimulantien: ausreichend Schlaf!

Online-Termin

Online-Termin

Buchen Sie Ihren Termin einfach und schnell online.

Online-Rezept

Online-Rezept

Ihre Medikamente bequem von zu Hause bestellen.